Quelle:   us Giant Freakin Robot   Übersetzung des Artikels von Rick Gonzales / 06. Juni 2020

 Amanda Tapping: Warum der Stargate Star aufgehört hat zu spielen

Die Schauspielerin Amanda Tapping hat eine sehr geschäftigte Karriere hinter sich. Während sie fast sechzig Schauspiel-Credits in ihren Namen hat, ist sie bislang  bei fast dreissig Produktionen als Regisseurin hinter der Kamera gewesen. Sie hat in der Vergangenheit sogar die Funktion eines Produzenten übernommen. Aber das letzte Mal, dass wir Amanda Tapping vor der Kamera sahen, war 2018. Warum haben wir sie seitdem nicht mehr gesehen?

 

FRÜHE KARRIERE

Amanda Tapping begann ihre Karriere 1991 und hat seitdem den größten Teil davon auf dem kleinen Bildschirm verbracht. Sie hat in 11 Fernsehfilmen und über 20 Fernsehserien mitgewirkt. Sie konnte auch eine Reihe von TV-Miniserien in ihren Lebenslauf aufnehmen.

Amanda Tappings frühe Karriere war eine Mischung aus TV-Serien und Filmen. Sie hatte kleine Rollen in den Serien Street Legal, E.N.G. und Forever Knight, aber sie wirkte auch in den Filmen Degree of Guilt, Rent-a-Kid und Net Worth mit. Keine aussergewöhnlichen oder Welt bewegende Filme, aber sie begann an einer sehr erfolgreichen Karriere zu basteln.

Im Laufe ihrer Karriere landete Amanda Tapping mehr Rollen in Fernsehserien wie Goosebumps, Kung Fu: The Legend Continues, X-Files und The Newsroom. In diesem frühen Teil ihrer Karriere tauchte Tapping auch in die Welt der Spielfilme ein, indem sie kleine Rollen in The Donor und Booty Call übernahm.

AMANDA TAPPINGs SCHRITT DURCH DAS STARGATE

Der große Durchbruch von Amanda Tapping kam, als sie eine Hauptrolle in Stargate SG-1 bekam. Sie porträtierte "Dr. Samantha Carter" in der Show und wirkte in allen 213 Folgen über 10 Staffeln mit . Ihre Rolle war schon anfangs groß, aber sie wuchs im Laufe der Jahre weiter.

Amanda Tapping kam als Captain der USAF an Bord und erlebte, wie ihr Charakter zum Major, Lieutenant Colonel und schließlich zum Colonel befördert wurde. Das Hauptaugenmerk der Serie lag anfangs auf Jack O’Neill, gespielt von Richard Dean Anderson (McGuyver), aber als er in den letzten beiden Staffeln kaum noch präsent war, stand Tapping's Sam Carter im Mittelpunkt.

Während ihrer Zeit bei SG-1 wurde ein Spin-off [Ableger] zur Serie erstellt. Stargate: Atlantis wurde geboren und Amanda Tapping wechselte zwischen beiden Serien, bis SG-1 endete. Sie wechselte dann für die vierte Staffel der Serie zu Atlantis. [Insgesamt spielte Amanda in 25 Folgen von Atlantis mit.]

AMANDA TAPPING NACH "STARGATE"

Die Karriere von Amanda Tapping endete nicht mit dem Ende der Stargate-Franchise. Tatsächlich hatte Tapping bereits vor ihrem letzten Auftritt bei Stargate bei einer weitere TV-Serie namens Sanctuary mitgearbeitet.

Sanctuary folgte Amanda´s Dr. Helen Magnus Charakter, die gegen moderne Monster kämpft, die aus Gentherapie, Stammzellen, Transplantationen und Klonen geboren wurden. Die Show hatte vier Staffeln [bevor sie abgesetzt wurde] und festigte Tappings Status als Serienstar.

Nach den vier Jahren bei Sanctuary wechselte Amanda Tapping erneut zu einer anderen beliebten Serie, Supernatural, in der sie sieben Staffeln lang eine wiederkehrende Rolle spielte. Aber das letzte Mal, als sie [als Schauspielerin] zu sehen war, war die Netflix-Serie Travelers, die 2018 endete.

HINTER DER KAMERA MIT AMANDA

Bei all dem Erfolg vor der Kamera und, ehrlich gesagt, einer so geschäftigen Karriere mit all den Rollen, die sie übernommen hat, würde man denken, dass Amanda Tapping nur dafür Zeit hätte. Aber sie nahm sich Zeit, um ihrem Talente-Stapel neue Fähigkeiten hinzuzufügen.

Der Wunsch von Tapping, hinter der Kamera zu arbeiten, wurde schon früh in ihrer Karriere deutlich, als sie begann, Episoden vieler TV-Shows zu drehen - beginnend mit einer Episode von Stargate SG-1. Seit dieser Zeit führte sie Regie bei Shows wie Primeval: New World, Van Helsing, Travelers und Supernatural.

Seit Tapping 2018 das letzte Mal vor der Kamera zu sehen war, hat sie Episoden von Siren, The 100, Anne with a E, The Flash und sogar eine Episode von Batwoman gedreht. Während wir vielleicht nicht viel von Amanda Tapping vor der Kamera sehen, arbeitet sie weiter an ihrer Leidenschaft: Regie zu führen.

DIE RÜCKKEHR VON "SANCTUARY" - [Absolut unbestätigt!]

Es wird spekuliert, dass Amanda Tapping in Verhandlungen ist, um Sanctuary nach einer achtjährigen Pause zurückzubringen. Es gibt kein Wort darüber, welcher Streaming-Dienst oder Kanal den Neustart durchführen soll, aber das Original lief auf SYFY Channel. Wenn Sie also ein Fan des Originals waren, halten Sie Ausschau für die [hoffentliche] Rückkehr.

AMANDA TAPPING ZU HAUSE

Amanda Tapping (54)
[Juni 2020] lebt mit ihrem Ehemann Alan Kovacs, ihrer Tochter Olivia und ihrem Hund Riley in Vancouver, British Columbia.
Und hin und wieder trifft sich Amanda immer noch mit ihren alten Freunden von Stargate Command…